Törnsuche: 

Weltweite Mitsegel- und Ausbildungstörns

Yachtüberführungen / Yacht Deliveries

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Telefon: + 49 (0)40 23 20 50 31

Achtung: Vor Flugbuchung bitte immer erst anfragen, ob die Koje noch frei ist! 

Weitere Törninfos gibt es wenn ihr das Routenfeld anklickt.

sbfsSportbootführerschein See (SBF-See) sksSportKüstenSchifferschein (SKS)
 sssSportSeeSchifferschein
(SSS)

yachtgrundkursYachtgrundkurs
   sailskipper training  Segeltraining / Manövertraining

 

Über 1700 Segler buchen jedes Jahr auf den Yachten des Schoenicke SKIPPERTEAM und nutzen die Buchungsvorteile + Törngarantie Hohe Kompetenz verbunden mit langjähriger Erfahrung!

Weltweit segelten unsere Yachten. Ein unermesslicher Schatz an Erfahrung ist vorhanden.
Aber das reicht nicht für eine qualifizierte Segelausbildung. Es kommt entscheidend darauf an, wie die Kentnisse vermittelt werden. Segeln ist euer Hobby - soll Spaß bringen und Freude machen.

Unsere Segellehrer sind in Didaktik geschult, gehen auf Schwierigkeiten ein und versuchen herauszufinden, wo es "hakt". Für die theoretische und praktische Ausbildung gilt: Verschraubte, komplizierte Erklärungen sind unsere Sache nicht. Der Stoff wird strukturiert und in einzelne Lernabschnitte zerlegt. Die werden dann gemeinsam mit abweschlungsreichen Methoden erarbeitet. Erfolg und Freude stellen sich ein, bedingen sich und sind die verschiedenen Seiten derselben Medaille.

Seit langer Zeit bilden wir jährlich bis zu 100 Seglerinnen und Segler praktisch und theoretisch bei uns an Bord für den Sportbootführerschein See aus. Sowie mehr als 100 Seglerinnen und Segler im Jahr praktisch für den SKS-Schein aus. Dazu kommt noch die praktische Ausbildung für den SSS-Schein. Die an Bord waren, haben wir mit unserem Konzept überzeugt.

 

Warum?

Weil so zu segeln unser Ziel ist...

Eine bestandene Führerscheinprüfung bestätigt euch, dass ihr den Unterrichtsstoff zum Zeitpunkt der Prüfung beherrscht.
Dieser Unterrichtsstoff ist zu mindestens 80 % praxisrelevant. Es macht also sehr viel Sinn, sich einmal intensiv mit dem Stoff zu beschäftigen.

Scheinwelt oder Segelwelt - Gedanken zu einem faszinierenden Sport

Der Schein trügt! Du hast viel gelernt. In der Prüfung hast du bewiesen, dass du standardisierte Manöver ausführen kannst und dass du Grundlagen der Navigation und des Schiffsbetriebs beherrschst. Du hast gelernt, auf den Kühlwasseraustritt zu achten, aber was machst du, wenn keins mehr kommt? Und wie funktioniert das Strommanagement, also wie lange kannst du Strom saugen, ohne nachzuladen?

Es gibt so viele weitere Fragen. Wie verhält sich deine Yacht bei hohem Seegang? Wie riggst du unter solchen Bedingungen den Spinnakerbaum? Bist du schon mal nachts durchgesegelt? Wie benutzt du eine Bullentalje? Wie planst du deine Route unter Berücksichtigung des Wetters? Oder die Maschine fällt aus und du sollst unter Segeln anlegen. Wenn der Wind aufbrist und du in schweres Wetter kommst, macht dir das etwas aus oder meisterst du die Situation in Ruhe und mit der nötigen Übersicht? Das alles wird beim Training für den Schein nicht geübt und kann auch nicht geübt werden, die Zeit ist zu knapp.

Weitere Fähigkeiten spielen für deinen angestrebten Schein keine Rolle, sind aber äußerst hilfreich für den gelungenen Törn. Nicht nur bei Langfahrten im Blauwasser macht es Sinn, leckeres Brot zu backen, selbst gefangene Fische zu filetieren, medizinische Kenntnisse zu erwerben und die Technik deiner Yacht besser zu verstehen. Bei Havarien auf See gilt es adäquate Lösungen zu finden.

Der Fokus der Ausbildung für die DSV- Scheine liegt darauf, die Fertigkeiten zu trainieren, die zum Bestehen der angesagten Prüfung benötigt werden. Das ist sinnvoll. Es ist ja nicht so, dass diese Fertigkeiten in der Segelwelt nicht benötigt werden.

Aber die Aussagekraft der Scheinwelt ist begrenzt. Die ganze Welt des Segelns ist ungleich faszinierender. Vielfältig sind die Anforderungen und die Möglichkeiten dich weiter zu entwickeln. Dabei ist das Schoenicke SKIPPERTEAM Dein Partner für ambitioniertes Fahrtensegeln. Unabhängig von der Scheinwelt gibt es einen erweiterten Zugang in die Segelwelt - durch die folgenden Trainings: Yachtgrundkurs, Segel- und Skippertraining, Meilen und Manövertraining. Und geh auf Törn, lerne die Anforderungen verschiedener Reviere kennen. Du wirst sicher in der Schiffsführung, Du kennst die Antworten auf angeblich schwierige Situationen. Immer bewahrst du Ruhe. Damit fühlst du dich unendlich wohl in der faszinierenden Welt des Segelns.
Das ist das Schoenicke SKIPPERTEAM!

Was für Scheine gibt es?

Sportbootführerschein See:
1-wöchige praktische und theoretische Ausbildung mit anschließender Prüfung beim Schoenicke SKIPPERTEAM an der Ostsee. Gesetzlich vorgeschrieben für die Bedienung eines Motors mit mehr als 15 PS auf deutschen Seeschifffahrtsstraßen, auch wenn der Motor an einer schwimmenden Badewanne hängt! Der Schein wird meist im Ausland anerkannt.

Sportküstenschifferschein:
10 Tage praktische Ausbildung auf der Ostsee oder 6 Tage praktische Ausbildung auf der Ostsee für Fortgeschrittene - oder 2-wöchige praktische Ausbildung auf den Kanaren. Alle SKS-Ausbildungen enden mit der praktischen Prüfung. Der Schein berechtigt eingeschränkt zur Führung kommerziell genutzter Yachten unter deutscher Flagge. Der SKS-Schein wird fast immer von Vercharteren verlangt. Voraussetzung für die Praktische Prüfung: Sportbootführerschein See und 300 Seemeilen Nachweis, spätestens am Prüfungstag. Beim 10 Tages-Törn an der Ostssee oder beim 2-Wochen Törn in den Kanaren segelt Ihr die geforderten 300 Seemeilen.

Sportsseschifferschein:
1-wöchige praktische Ausbildung an der Ostsee mit anschließender Prüfung beim Schoenicke SKIPPERTEAM. Der Schein berechtigt eingeschränkt zur Führung kommerziell genutzter Yachten unter deutscher Flagge. Insbesondere das Radartraining ist auch für Hobbyskipper interessant. Voraussetzung für die praktische Prüfung: Sportbootführerschein See und 1000 Seemeilen Nachweis, spätestens 4 Wochen vor der praktischen Prüfung.

Sporthochseeschifferschein:
Berechtigt zur Führung kommerziell genutzter Yachten unter deutscher Flagge. Ihr lernt Astronavigation. Keine praktische Prüfung. Voraussetzung 2000 Seemeilen.

Schweizer Hochseeausweis:
Keine praktische Prüfung sondern ein Leistungsnachweis muss erbracht werden. Der Unterschied ist: Du kannst nicht durchfallen! Wenn ein Manöver noch nicht klappt, wird es eben so lange weitergeübt bis es klappt. Vielleicht ist das eine bessere Vorgehensweise wie die Momentaufnahme bei einer Prüfung. Intensives Training im Rahmen unseres 1-wöchigen Manövertrainings in Kroatien oder unseres 2-wöchigen 700 Seemeilen Törns mit Manövertraining in Kroatien. Infos unter Segel + Manöveretraining. Seemeilennachweis ist bei allen unseren Törns möglich.

     
SBF See:  Sport Boot Führerschein See (Seeschifffahrts Strassenordnung) SBF Binnen: Sport Boot Führerschein Binnen (Binnenschifffahrts Strassenordnung) SKS: Sport Küsten Schifferschein
     
SSS: Sport See Schifferschein SHS: Sport Hochsee Schifferschein
Sachkundenachweis für Seenotsignalmittel
     

Weitere Infos findet ihr auf der Seite des Deutschen Segler Verbandes DSV

Außerdem gibt es den Yachtgrundkurs für Segeleinsteiger (ohne Prüfung) - und Segeltraining / Manövertraining (ohne Prüfung)