Törnsuche: 

Weltweite Mitsegel- und Ausbildungstörns

Yachtüberführungen / Yacht Deliveries

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Telefon: + 49 (0)40 23 20 50 31

zu Segeltörn Nr.: 2190237

Routendetails

Segeltraining / Manövertraining / 700 Meilen

Direkt unterhalb der Elbphilharmonie liegt deine Yacht im City Sportboothafen. Mit der Tide segelt ihr elbabwärts bis zur Schleuse des Nor-Osteekanals. Die Fahrt ist eine Erlebnis und je nach Zeitfenster schafft ihr es am selben Tag noch bis Rendsburg. Oder du fährst erst am nächsten Tag diese Teilstrecke des Kanals. In Rendsburg gibt es die erste Gelegenheit An- und Ablegemanöver zu üben. Am nächsten Tag fährst du bereits morgens mit dem ersten Büchsenlicht die restlichen 3 Stunden bis Kiel. Frühstücken kannst du ja unterwegs und dich stärken denn von Kiel aus geht es sofort weiter nach Dänemark!

Optimal ist dieser Törn zur Vorbereitung deiner SSS-Praxisausbildung. Dafür brauchst du den Nachweis von 1000 Seemeilen bei der Anmeldung. 300 Seemeilen, die für den SKS zählen dabei mit. Aber du musst auch umfangreiche Kenntnisse mitbringen, sonst ist der zu übende Stoff einfach „too much", also nicht vernünftig in einer Woche vermittelbar, und das Bestehen der Prüfung wird zur reinen Glückssache. 
Optimal ist dieser Törn zur Vorbereitung deines ersten Einsatzes als Skipper, sei es auf deiner eigenen Yacht oder auf einem von Dir gecharterten Boot. Mit dem neuen Wissen, dass Du dir auf diesem Törn aneignen kannst, hast du einen souveränen Auftritt!
Optimal ist dieser Törn für den Erwerb des Schweizer Hochseeausweises. Alle Anforderungen gemäß des CCS-"Fahrtennachweis Segelschiff" kannst du hier erlernen und dann entsprechend abhaken! 

Training - Kernkompetenzen des Segelns:
Hafenmanöver: Du musst Wind und Strömung berücksichtigen. Extrem wichtig ist, dass Du weißt, wie Du manövrierst und wie Dir die Festmacherleinen dabei helfen. Fällt der Motor aus musst Du wissen, wie Du Manöver unter Segeln durchführst.
Radar, Plotter, AIS: Die weltweit gültige KVR schreibt vor, das Radargerät bei „dickem Wetter" zu benutzen. Das will geübt sein. Wichtig ist auch, das AIS richtig einzustellen, so dass Du Kollisionskurse erkennst.
Technik verstehen: Impeller wechseln, Filtersysteme verstehen und Maschine entlüften. Batteriekunde und Batterieschaltung, Stromversorgung, Ladeverteilung, Trenndiode, Meßgeräte sind weitere Ausbildungsinhalte. Fehlersuche ist dabei ein wichtiges Thema.
Spezielle Segelmanöver: Reffen bei verschiedenen Kursen. Segelsetzen und -bergen bei hohem Seegang, Riggen des Spinnakerbaums zum Ausbaumen der Genua.
Mensch über Bord: Nach Durchführung des Mensch über Bord Manövers muss die verunglückte Person an Bord geholt werden. Dafür reicht das oft trainierte Manöver nicht!
Auch wichtig: Du baust eine Hochseeangel, Erkenntnisse aus dem Medizinseminar des Kreuzeryachtclubs wie zum Beispiel Wundversorgung, du backst Brot, Verpflegung auf Blauwassertörn, du erstellst eine Checkliste zur Übernahme einer Charteryacht.

Törnbeschreibung: Vermittlung der Kernkompetenzen + Training Schweizer Hochseeausweis + Training Deutscher Sportseeschifferschein. Du segelst zuerst im Tidenstrom der Elbe von Hamburg nach Brunsbüttel und motorst dann durch den NOK nach Kiel. Du sollst nach entsprechendem Training nachts im Wachsystem durchgesegeln. Dabei schaffst du mindestens 150 Meilen in 24 Stunden. Du lässt 700 Meilen im Kielwasser und hast trotzdem genügend Zeit für intensives Training. Kattegat, Belte und Sund sind wegen der vielen Leuchtfeuer und Leuchttonnen ein anspruchsvolles Revier. Dazu kommt der starke Schiffsverkehr im Großen Belt und im Sund. Die Routen ändern wir in Abhängigkeit der Großwetterlagen. Guten Wind wollen wir nutzen, um auf dem gewählten Törnabschnitt schnell zu segeln und dabei Meilen zu sammeln.

Aus unserem Programm:

Dieselmaschine

Filterwechseln, Entlüften, Impellerwechseln, Kontrollen

Elektrik

Stromnetze, Verbrauchsrechnung, Fehlersuche

Rigg

Sinn der Drähte, Kontrollen

Sicherheit

Umgang mit dem Sicherheitsequipment, Notrollen, Wachsystem

Seemannschaft

Umgang mit den Leinen
Reffen der Segel
Halsen und Wenden
Ausbaumen des Vorsegels
An- und Ablegen mit mindestens 4 Einheiten

Zusätzlich werden sämtliche Ausbildungsinhalte vom Yachtgrundkurs wiederholt.

Route und Ablauf:
Dein Start könnte nicht besser sein: Vor der imponierenden Kulisse des Hamburger Hafens und direkt vis-à-vis der Elbphilharmonie liegt deine Yacht im Citysportboothafen. Du läufst aus und wirst mit einem Schifffahrtsweg im Gezeitenrevier konfrontiert. Elbabwärts geht es mit dem ablaufenden Ebbstrom nach Brunsbüttel zu den Schleusen des Nordostseekanals. Die  Passage dauert circa 8 – 9 Stunden. Spannend ist die Begegnung mit den Riesen der Ozeane, die du in nächster Nähe siehst. Du hast jetzt auch Zeit, dich intensiv mit deiner Yacht auseinandersetzen. Wo ist was, wie funktioniert die Ausrüstung, wie arbeite ich mit dem elektronischen Kartenplotter, was sehe ich auf dem Radar. Notrollen werden gemeinsam entwickelt und festgelegt. Technische Systeme lernst du kennen, wenn auch die vorgesehenen praktischen Übungen wie Impeller wechseln oder Filter wechseln während der Fahrt aus verständlichen Gründen nicht durchgeführt sondern nur erklärt werden können. Dann erreichen wir Kiel. Die Ostsee mit den Belten, dem Sund dem Kattegat und dem Skagerrak sind dein Revier. Nach Studium der Wetterlage und nach Beratung mit dir und mit den anderen Crewmitgliedern legt der Skipper die Route fest. 700 Seemeilen sind eine ganze Menge und mit passenden Winden machen wir schnelle Passagen und fressen die Meilen. Denn wir brauchen weitere Zeit für die Hafenmanöver, die du bei verschiedenen Situationen in verschiedenen Häfen übst. Der Törn ist anstrengend und anspruchsvoll. Nachtfahrten sind notwendig. Bist du engagiert und bringst du Freude am Segelsport und eine gute Portion Humor mit, dann bist du willkommen an Bord!

  • Powertoern - Foto 04
  • Powertoern - Foto 13
  • Powertoern - Foto 02
 

Umschalten hidden 1
Umschalten hidden 2
Umschalten hidden 3
Umschalten hidden 4
Umschalten hidden 5
Umschalten hidden 6
Umschalten hidden 7
Umschalten hidden 8
Umschalten hidden 9

Alle Routen freibleibend.
Allgemeine Informationen zum Revier gibt es auf den entsprechenden "Revierinfos"-Seiten.

JETZT BUCHEN 

zurück

weitere Informationen

Anreise: Samstag ab 16:00 Uhr nach Hamburg
Auslaufen Sonntag 
Einlaufen in Flensburg: Freitag Abend
Abreise: Samstag 10:00 Uhr / nach dem Frühstück / ab Flensburg 

Die Yacht liegt im City Sportboothafen in Hamburg.

Anreise nach Hamburg mit dem Zug: DB Bahn / oder Flugzeug: Infos zu den Flügen: Reisebüro Reinecke Tel.: 05371 - 3066 / Lufthansa / Swiss Air / Skyscanner 
Abreiseinfos (ob mit Auto, Bus, Zug oder Flugzeug) findet Ihr auf unserer "Abreise von Flensburg"-Seite.

Bordkassenkosten: für Verpflegung, Diesel, Gas, Hafengebühren, ca. 150 - 200 Euro pro Person / Woche. (Der Skipper wird freigehalten). NOK-Gebührwird vom SKIPPERTEAM bezahlt. 
Schiff-Putzen am Ende des Törns kostet 18 Euro pro Person.

Mitbringen: Ölzeug, Gummistiefel, Bootsschuhe mit hellen Sohlen, bequeme, warme Klamotten, (Mütze, Handschuhe, Skiunterwäsche) Schlafsack, Laken, Kopfkissenbezug, Geschirrtücher, pers. Medikamente - insb. gegen Seekrankheit, Personalausweis / Reisepass.

Tipp: Wenn ihr frühzeitig bucht, könnt ihr für euch, Freunde / Familie die Yacht inkl. Skipper komplett chartern. Preis für 1 Woche Ostsee = 5,6-facher Kojenpreis. 
Wollt ihr als Einzelbucher eine Kabine für euch alleine, kostet es den 1,6 - fachen Törnpreis.

Umschalten hidden 1
Umschalten hidden 2
Umschalten hidden 3
Umschalten hidden 4
Umschalten hidden 5
Umschalten hidden 6
Umschalten hidden 7
Umschalten hidden 8
Umschalten hidden 9

JETZT BUCHEN

zurück